De / Fr / It

News

20. Mai 2019

t.Mitglieder Vania Luraschi und Thom Luz gewinnen den Schweizer Theaterpreis 2019

Vania Luraschi, geboren 1948 in Lugano, studierte Sozialpädagogik in Lausanne und zwischen 1978 und 1982 Theater an der Universität Paris VIII Vincennes. 1975 war sie Mitgründerin des Teatro Panzinis Zirkus in Lugano, ein Kollektiv, das sich als «Cooperativa di animazione culturale» mit Aufführungen und Ateliers der Theatervermittlung sowohl an ein junges als auch an ein erwachsenes Publikum richtete. 1984 wurde daraus Teatro Panzinis und 1986 das Teatro Pan, mit dem Vania Luraschi in der italienischen Schweiz zu den Pionierinnen des freien Theaters und des Theaters für ein junges Publikum wurde. Ab 1977 organisierte sie das Festival Internazionale del Teatro (FIT) und öffnete damit das Tessin für das internationale zeitgenössische Theaterschaffen. Das FIT bringt bis heute jedes Jahr nationale und internationale Theater- und Tanzproduktionen nach Lugano.

Auch die Tessiner Organisation der Theaterschaffenden, TASI (Teatri Associati della Scena Indipendente), wurde von Vania Luraschi 1987 mitgegründet. 1993 erhielt sie den ASTEJ-Preis für ihre Förderung des Kinder- und Jugendtheaters in der Schweiz. Zuletzt gründete sie 2008 mit «Il Maggiolino» ein weiteres Festival für ein junges Publikum, dieses für die Allerkleinsten, für Kinder im Vorschulalter.

Thom Luz, geboren 1982 in Zürich, studierte Schauspiel an der Hochschule für Musik und Theater in Zürich (heute ZHdK). Sein Regiedebüt «Patience Camp», gezeigt im Rahmen der Treibstoff Theatertage Basel 2007, wurde 2009 zum Festival Theaterformen nach Hannover eingeladen. «Archiv des Unvollständigen», ein ‘Sprachmusikabend’, der zusammen mit der Autorin Laura de Weck entstand, wurde an den Mülheimer Theatertagen, den Autorentheatertagen des Deutschen Theaters Berlin und am Heidelberger Stückemarkt 2014 gezeigt. Im gleichen Jahr kürte ihn das Fachmagazin «Theater heute» zum Nachwuchsregisseur des Jahres. Seit der Spielzeit 2015/16 ist Thom Luz Hausregisseur am Theater Basel. Thom Luz inszeniert sowohl in der freien Szene als auch an Stadttheatern in der Schweiz, Deutschland und Frankreich.

Weitere News

2. Mai 2019

Myriam Prongué verstorben

Mehr dazu

18. April 2019

Weiterbildungsangebote der Zürcher Hochschule der Künste

Mehr dazu

15. April 2019

t.Mitglied Brigitta Schrepfer gewinnt den Kulturpreis von Glarus Nord

Mehr dazu