News

17. Januar 2020

Die Parlamente der beiden Basel sagen deutlich Ja zum neuen Kulturvertrag

Medienmitteilung vom 17. Januar 2020 / Komitee «Für eine nachhaltige Kulturpartnerschaft BS/BL»

Grosse Erleichterung: Die Parlamente der beiden Basel sagen deutlich Ja zum neuen Kulturvertrag

Das Jahr 2020 hat für die Kultur in der Region Basel gut begonnen. Der Baselbieter Landrat und der Basler Grosse Rat haben dem neuen Kulturvertrag zwischen den Kantonen Basel-Landschaft und Basel-Stadt deutlich zugestimmt. Damit endet eine langjährige Phase der Planungsunsicherheit für die betroffenen Kulturinstitutionen.

Die Zustimmung der Parlamente der beiden Basel mit insgesamt 157 zu 11 Stimmen bei 2 Enthaltungen ist ein überaus deutliches Zeichen für die Kulturpartnerschaft in der Region Basel. Das Komitee «Für eine nachhaltige Kulturpartnerschaft BS/BL» ist erleichtert über den Ausgang der Abstimmungen. Die Klarheit der Ergebnisse – der Grosse Rat stimmte am 15. Januar mit 73 Ja- gegen 11 Nein-Stimmen bei 2 Enthaltungen und der Landrat am 16. Januar sogar einstimmig mit 84 Ja- gegen 0 Nein-Stimmen bei 0 Enthaltungen zu – lässt hoffen, dass in beiden Kantonen kein Referendum gegen den neuen «Staatsvertrag zwischen den Kantonen Basel-Landschaft und Basel-Stadt über die Abgeltung kultureller Zentrumsleistungen (Kulturvertrag) und Umsetzung im Kanton Basel-Stadt» ergriffen wird, und dieser 2022 in Kraft treten kann.

Das Komitee «Für eine nachhaltige Kulturpartnerschaft BS/BL» dankt allen, die sich – mit mehr oder weniger «Zähneknirschen» – für den neuen Kulturvertrag und die Kulturpartnerschaft in der Region Basel eingesetzt haben.

Weitere News

28. August 2019

Theaterpolitisches Plädoyer an Basler Behörden überreicht

Mehr dazu